Startseite > Urlaub in Spanien > Anreise und Rumreise

Anreise und Rumreise

Reiseführer Spanien

Spanien im Flugzeug

Ab allen deutschen Flughäfen gibt es Direktflüge nach Spanien. Linienflüge, Charterflüge, Billigairlines, etc. Aufpreis oder nicht für die Mitnahme von Gepäck, Sportgerät oder Hund und Katze. Kerosinzuschlag, Steuern und Gebühren inklusive oder Extra. In der Tat hat sich ein Wildwuchs von Preismodellen entwickelt. Regulierungsversuche der EU sind hilfreich, aber noch lange nicht erfolgreich. Preisvergleiche sind unerlässlich.

Spanien ist nahezu doppelt so gross wie die Bundesrepublik. Daher und vor allem zum Erreichen der Balearen oder Kanaren bietet sich der Inlandsflug als adequate Transportalternative an. Auch hier gilt: Augen auf nach Angeboten. Meist sind die spanischen Städte via Madrid oder Barcelona angebunden. Gelegentlich gibt es Direktverbindungen zwischen anderen Städten – vor allem Malaga, Palma de Mallorca und Santa Cruz de Tenerife.
Spanische Inlandsflüge:
www.iberia.com


Spanien im Zug

Die Anreise mit der Bahn via Frankreich ist bequem, aber meist teuer. Die Fahrzeugmitnahme ermöglichen Autoreisezüge.
Infos: www.bahn.de

Das Schienennetz in Spanien wurde und wird mit Infrastruktursubventionen der EU modernisiert und zum Hochgeschwindigkeitsnetz ausgebaut. Der AVE verbindet Madrid sternförmig mit dem Rest Spaniens und hat die Reisezeit stark verkürzt. Zeitlich ist der Zug damit eine Alternative zum Inlandsflug. In Spanien gilt generell eine Reservierungspflicht.

Spanien im Auto

Bei längerem geplanten Aufenthalt ist das Mitführen des eigenen Autos ratsam. Je nach Startort/Zielort quert man Frankreich und reist in Spanien über Irun (Atlantik, Baskenland) oder La Jonquera (Mittelmeer, Katalonien) ein.

Das Strassennetz ist gut ausgebaut und dank EU-Subventionen relativ neu. Die Verkehrsdichte ist im Vergleich zu Mitteleuropa gering, abgesehen vom Grossraum Madrid und Barcelona.

  • Autopista: Mautpflichtige Autobahn
  • Autovia: Kostenlose Autobahn
  • Carretera Nacional: Nationalstrasse
  • Carretera Autonomica: Landestrasse
  • Carretera Provincial: Provinzstrasse

Die Spritpreise sind sind in Spanien europaweit mit am billigsten.
Stand April 2018: Diesel/Gasoleo: 1,10€/l
Benzin/Gasolina: 1,18 €/l

Achtung:

  • In Spanien ist das Abschleppen von PKW nur mittels Abschleppdienstes zulässig.
  • Mitzuführen im Fahrzeug sind 2 Warndreicke, Ersatzbirnen für die Scheinwerfer und eine reflektierende Weste.
  • Strafzettel sind direkt zu bezahlen falls Sie keinen Wohnsitz in Spanien haben.
  • Parkdelikte werden ab November 2010 bis nach Deutschland weiterverfolgt.
  • Achtung: In Zonen mit gelb markiertem Randstein besteht akute Abschleppgefahr. Weitere Infos finden Sie hier: Rund ums Auto

Mietwagen in Spanien

Bei kürzerem Aufenthalt bietet sich die Alternative Mietwagen an. Beachten Sie jeweils die Details Ihres Vermieters bezüglich Selbstbeteiligung (in Spanien Franquicia genannt), Tankregelung und Strafzettel.

Spanien im Bus

AnreiseVon zahlreichen deutschen Grosstädten besteht ein regelmässiger Linienbusverkehr nach Barcelona und Madrid. www.eurolines.com

Innerhalb Spaniens sind Busreisen weit mehr verbreitet als in Deutschland. Nahezu alle grösseren Städte sind im Linienverkehr miteinander verbunden. Das Busnetz ist der spanischen Bahn in Preis und Verfügbarkeit überlegen. Die Fahrpreise sind ca. 30-40% billiger.

An Wochenenden und Feiertagen ist eine vorzeitige Reservierung sehr empfehlenswert.

>

Noch Fragen, Details oder persönliche Beratung: In unserem Verzeichnis deutschsprachiger Gestoren, Asesoren und Rechtsanwaelte werden Sie geholfen

Zufrieden mit unserem Infoangebot? Gerne nehmen wir Ihre Spende entgegen ...

Powered by CMSimple
Apoyado por: